Vang Vieng

21 02 2010

Wenn ich diesen Ort kurz und knapp beschreiben sollte, wuerde ich das wohl wie folgt machen. „Hier clippt einfach alles – nicht nur die PA auf den Partys.“ Hier ist einfach alles total uebersteuert. Die Leute, die Musik, die Cocktails sind stark und guenstig. Dazu kommt noch, dass die Natur wunderschoen ist. Zwichen Natur, Drinks unbd Party springen dann hunderte besoffene rum die total wegen dem billigen Schnaps am abdrehen sind. Machmal koennte man auch den Eindruck haben, dass es an diversen Happy Shakes liegt. Einige Restaurants fuehren gut sortierte „Special Menus“ auf Nachfrage. Nich nur der Schnaps ist hier billig. Auch Gras, Opium, Yabba und Magic Mushrooms. Alles am Anschlag im roten Bereich hier.

Im Kontrast zu dem uebertriebenen Hedonismus steht die laotische Kultur. Die ist sehr laendlich und konservativ gepraegt. Sehr polarisierend das. Aber Spass kann man hier sehr viel und guenstig haben.





Fried Scheiss

16 02 2010

Alles fried hier. Fried noodles, fried rice, fried fried, fried vegetables, fried egg, fried whatever. Ist jetzt halt nicht so, dass mit dem Fett sparsam umgegangen wird. Eher muss es schwimmen. Wenn man jetzt sich in laedlichere Gegenden bewegt, fernab der haupt Touristenstroeme, dann wird die Auswahl an Essen auch sehr klein. Vieleicht bekommt man dann noch neben fried Allerlei noch eine Suppe und Baguette. Mir kommt es aber so vor, dass das Laendliche Baguette bei weitem nicht so toll schmeckt wie das zum Beispiel hier in Luang Prabang. Das kommt dem original franzoesischem schon sehr nahe.

Damals in Indien hatte ich mich laenger tapfer geschlagen bis ich mir eine Lebensmittelvergiftung eingehandelt hatte. Hier in Laos gab es die ganz schnell. Brrrr. Das und genau das ist der Moment wo man sich tolle westliche Kueche wuenscht und einfach nichts asiatisches mehr sehen will. Keine Ahunug wieso. Geht einfach nicht mehr rein. Da ich nun in Luang Prabang bin, was wirklich eine ausgeprochen schoene Stadt ist, welche viele westliche Vorzuege zu bieten hat, konnte ich es nicht lassen nett europaeisch essen zu gehen. Mann weiss ja nicht, wann man mal wieder die moeglichkeit dazu hat wirklich authentlisch Europaeisches essen angeboten zu bekommen.

Hmmmm! Lamb Chop mit Rattatuile. Als Vorspeise einen Salat mit Parmesan und lecker Dressing – Olivenoel. Freundin hatte die Penne, die auch sehr gut war. Die Flasche Wein haben wir uns gespart. Hatten aber wirklich erlesene Rotweine. Sogar einen Cran Cru Classe war auf der Karte. Das war aber dann die teuerste Pulle. Fuer 2 47USD. Lecker wars.

Wenn man in Laos nicht auf den Hauptrouten reist, kann das schon recht abendteuerlich werden. Wir sind mit dem Slowboat den ganzen Fluss Ou herunter getuckert. Waren sicher so 7 Stunden. Unterwegs mussten wir aussteigen und laufen, da der Fluss an der Stelle mit Passagieren nicht schiffbar war. Zu krasse Stromschnellen. An einer weiteren Stelle war der Fluss zu flach und wir mussten schieben.





Tuktuk Fahrer, alles Verbrecher

4 02 2010

Mit dem Zug nach Chiang Mai ist wohl die stressfreiste Moeglichkeit in den Norden zu reisen, wenn man mal vom Fliegen absieht. Jetzt habe ich mich allerdings im Datum geirrt. Mit deinem Ticket fuer den 3.Jan schon am 2.Jan im Zug gewesen. Ich wollte schon die von „meinen“ Sitz verscheuchen. Dann viel auf, dass ich einen Tag zu frueh bin. Habe es dann noch geschafft das Ticket um zu buchen. Special Express. Nicht so komfortabel, da nur bestuhlt, wie das Schlafabteil, dass ich gebucht hatte.  Aber 2h frueher da. Nunja. Das Ticket haben wir umgebucht 5 Minuten bevor der Zug los fuhr. Stress!

Nach der Ankunft erst mal die ganzen Schlepper losgeworden und ein Tuktuk gesucht. Auch eins fuer 20Bath gefunden. Die davor wollten alle viel mehr.  War auch eine recht weite Strecke. Dachte mit, dass 30 Bath vielleicht eher angebracht waeren. Als wir ankamen, wollte er dann aber 70 Bath und wurde pampig. Waren halt 20 ausgemacht. Er hat mir dann das Geld mit den 10 Bath extra in meine Tuete gesteckt und somit war die Fahrt umsonst. Ich glaube halt nicht, dass es ein missverstaendiss war, da er 20 Bath gesagt hat und das meine Mitreisende auch so verstanden hat und ich nochmal gefragt habe ob es 10 Bath fuer geden ist. Komische Masche.

Tuktuk Fahrer sind eh fuer absolut ueberzogene Preise bekannt. In Bangkok faehrt man Taxi. Das ist meinstens guenstiger. Ausserdem kein Stress. Als Touri zahlt man im Tuktuk meistens das Doppelt oder mehr. Hatten In Bangkok einen Thailaender getroffen und uns mit dem ein wenig unterhalten. Der hat uns ein Tuktuk fuer eine groessere Sterecke, als fuer die wir davor 80 Bath bezahlt haben, fuer 30 Bath arrangiert. Und wir kamen da an wo ausgemacht war.





Bangkok schon wieder

1 02 2010

Gestern abend hier in Bangkok in der neuen A380 angekommen. Es gab ein kostenloses Upgrade in die Business Class. Das war toll. Hatte jeder seine eigene Bar und ein Widescreen TV mit hunderten von Programmen.  Das Beste ist natuerlich, dass man sich flach yum Schlafen hinlegen kann. Hier also recht entspannt angekommen.

Leider hat das von mir praeferierte Guesthouse das PS Guesthouse zu. Die muessen das wohl komplett entkernen und Renovieren. Ist komplett mit Plane eingedeckt. Die Besitzer sollen aber die gleichen bleiben. Bin mal sehr gespannt. Habe aber was anderes gefunden. Auf der anderen Seite vom Klong eins der aeltesten Guesthaeusern der Stand. Das Bamboo GH. Das ist ein altes Teakhaus. 250 Bath die Nacht fuer zwei.

Zum fruestueck gab es Rindersuppe von meinem lieblings Suppenladen. Den gibt es zum glueck noch. Dann mit dem Tuktuk zum Wat Poo, weiter mit dem Boot richtung China Town, aber im MBK gelandet. Zurueck mit einem Klong Boot. Klong Boot fahren kostet nur 8 Bath und ist ein riessen Spass. Kaum zu glauben, dass solch viel Spass fuer so wenig Geld zu haben ist. andere gehen in den Vergnuegungspark.

Morgen geht es mit dem Nachzu hoch nach Chiang Mai.








%d Bloggern gefällt das: