Albert Hofmann ist tot

29 04 2008

Eben habe ich erfahren, dass Albert Hofmann wohl letzte Nacht gestorben ist. Wohl einer der für mich in den letzten Jahren am meisten prägenden Personen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Albert_Hofmann

Advertisements




Blog – my first love ;D

19 04 2008

So durch Zufall heute gefunden. Das echt mal ein Quell super Musik.

http://soundweave.blogspot.com/

Happy happy joy joy =)





Meine Meinung zu Flash

14 04 2008

Bevor ich schwimmen war noch schnell das getippt, was mir schon seit Tagen im Kopf rum schwebte. Post gespeichert, Blog angesehen, Firefox crasht. Flash auf die neuste Version gebracht, gleiches verhalten. Sogar von anderen reproduzierbar. Was ist das denn für ein scheiss Stück Software? Hatte mir gedacht, ich geh mal mit der Zeit und verschwende Ressourcen bist zum geht nicht mehr, aber das bleibt mir wohl vergönnt. Ohne das Problem genauer analysiert zu haben, gehe ich davon aus, dass wenn die Anzahl der Flash Applikationen auf einer Seite eine gewisse Marke übersteigt, Firefox mit flash einfach segfault.

Heute auf der Security Konferenz, auf der ich war wurde altes Wissen wieder aufgefrischt: ungefähr 70-90% der Vulnerabilitys in einem Browser kommen durch Plugins. Da hatte Adobe aber noch mal Glück. Spitzenreiter ist ActiveX. Aber ganz deutlich. Da kann ich doch nochmal froh sein, dass mir das mit meinem Debian erspart bleibt.

Ach mist! Das ja ein Musik Blog! Ok.

cat /dev/random > /dev/dsp

Damit komm ich ganz groß raus! 😀





Spaghetti Rock und was Giardini Di Mirò damit zu tun hat

14 04 2008

Irgendwie scheint es da in Italien ein Nest Musiker zu geben, die sich alle mehr oder weniger um Giardini di Mirò scharren. Zumindest liest man den Namen doch relativ häufig, wenn man sich für Italienischen Post-Rock interessiert. Wenn man dann weiter schaut, wer Giardini Di Mirò alles ist, stößt man recht schnell auf die Bands Pillow, Nuccini! und zu Zuccini Drive ist es dann auch nicht mehr all zu weit. Aber aus irgend welchen Gründen mag ich die nicht so sehr. Was diese Bands auch alle gemeinsam haben, ist dass sie alle ihre Scheiben (ja, auch Vinyl) auf dem Label 2nd Rec raus bringen.

Nunja. Fangen wir mal mit Pillow an. Wie sich heraus gestellt hat, konnte ich kein Video von dem Soloprojekt des Keyboarders von Giardini Di Mirò finden. Aber es gibt wo anders sogar freie mp3s. Von denen dreien hier aufgeführten Gruppen, ist Pillow wohl am meisten Depri. Die Musik geht so in richtung TripHop, Downbeat, mit sehr viel Luft aber niemals sphärisch. Die Aufnahme und Pressung der Vinyl-Ausgabe ist sehr gut.

http://www.last.fm/music/Pillow/_/Song+For+Beginning

Leider sind die anderen drei Tracks von einer anderen Band, die den gleichen Namen benutzt.

Auf der anderen Seite des Spektrums steht dann Nuccini!. Ich meine wo gelesen zu haben, dass die Band Post-HipHop macht. Das ist also keine Erfindung von mir. Auch wenn die von mir kommen könnte. Aber vielleicht irre ich mich ja, oder behaupte, dass es nicht von mir kommt, um durch eine nicht belegte Quelle ein Argument zu haben (zum Glück gibt das hier keine Diplom Arbeit :D), um ein neues Genre zu formen? Wer weiß. 😀

Das Ganze sieht wie folgt aus und hört sich so an wie die Musikalische Untermalung zum des Videos.

http://www.youtube.com/watch?v=FAdGgVfRowc

Wie gesagt… Die Spaghetti führt zu Giardini Di Mirò. Die Band hat so vor ca. 2 Jahren doch zwei recht nette EPs heraus gebracht. Jeweils limitiert auf 555 Stück. Die EPs haben den Namen „North Atlantic Treaty Of Love“ Part 1 und Part 2. Sehr cool gemachte Covers. Laut beiliegendem Zettel Handarbeit. Leider ist von denen EPs kein Hörbeispiel im Netz zu finden. Daher eine Auswahl guter, auffindbarer Videos.

http://www.youtube.com/watch?v=em0R9MhqURU

W00t? MTV? Scheiss Kommerz! 😀

Das nächste Video ist ein wenig mehr „Offensiv“. Don’t try this at home, kids!

http://www.youtube.com/watch?v=6ICIvQG5i_4





Brave new world mit Monsanto

9 04 2008

Eigentlich wollte ich hier in meinem Musik-Blog nicht ins politische, verschwörerische, auf die bösen Imperialisten schimpfende abdriften. Aber da der folgende Film ja was mit Medien zu tun hat und sogar Ton hat, und auch sicher musikalische Untermalung, hier eine super Argumentationsgrundlage gegen Genfood. 😉

http://video.google.de/videoplay?docid=2966968585376204907





Four Tet

6 04 2008

Meiner Meinung nach lässt sich das Werk von Four Tet in zwei Teile unterteilen. Das ist zum einen die eher Trip Hopige Phase und die experimentelle Phase. Die Alben Dialogue, Pause und Rounds gehören eher zu ersterem. Everything Ecstatic pt. 1 und pt.2 sind sehr experimentell.

Das Album Rounds ist meiner Meinung nach das am herausragensten.

http://www.youtube.com/watch?v=6eU8ZKkckxg

Everyting ecstatic geht da wieder komplett andere Wege. Bei einzelnen Stücken auf den Alben sucht man doch recht verzweifelt nach Struktur. Gut zu Sache, mit ein wenig Struktur geht es z.B. bei folgendem Sück:

http://www.youtube.com/watch?v=-tDPacO3OOI

Ekstatisches Getanze:

http://www.youtube.com/watch?v=5KYShWUA9D8

Dann habe ich noch ein super geiles Video durch Zufall gefunden.

http://www.youtube.com/watch?v=ZVPPDt2hBj8

😀





Portishead – Third

6 04 2008

Die Jungs und Mädels von Prortishead bringen ja in ca. 2 Wochen ihr drittes Album raus. Wie auch bei Radiohead gibt es eine Box. Hier Sind 2x Vinyl, USB Stick mit Videos, eine 12″, und ein Kunstdruck bei. Für das alles wollen die nach Radiohead Vorbild 40 Pfund Sterling. Dazu muss man sagen das die Radiohead von sehr hoher Qualität ist. Das Vinyl ist ein 45er Set mit superbem Klang. Stellt sich mir die Frage, ob die von Portishead das auch hin bekommen. Für die Stange Geld erwarte ich das einfach mal.

Ich muss mal drüber schlafen, ob ich das haben will. 😉








%d Bloggern gefällt das: