SymAsym ohne Koppelkondensatoren

30 11 2009

Für einen einzigen 10µF Koppelkondensator kann man unmengen an Geld ausgeben. 150€ für einen Mundorf Supreme Silver/Gold sind kein Problem. Der Koppelkondensator macht im Eingang nichts anderes, als den möglichen Gleichstrom Anteil, der die Vorstufe abgibt zu filtern. Der Perfekte Koppelkondensator würde auch nur das tun. Nicht mehr und auch nicht weniger. Jetzt ist es leider aber so, dass das nicht die ganze Wahrheit ist. Unter folgender URL gibt es eine recht große Auswahl an MKP Kondensatoren im Vergleich.

http://www.humblehomemadehifi.com/Cap.html

Es ist wohl so, dass jeder MKP dem Gesamtklangbild seine eigene Note aufdrückt. Er sounded also. Leider ist der Verzicht eines Koppelkondensators nur dann möglich, wenn die Vorstufe nur einen sehr geringen bis gar keinen Gleichstromanteil abgibt. Ich habe das Glück, dass dies bei meiner Relaixed so ist. Dies kann man mit einem Multimeter einfach nachmessen. Ich hatte irgendwas im µV Bereich. Da ist es eher Wahrscheinlich, dass das Messgerät irgendwas angezeigt hat, da es in dem Bereich einfach nicht mehr genau messen kann. Also ein genug geringer DC-Anteil, um auch den Koppel-C zu verzichten.

Bei mir ist also der Koppel-C gegen ein Stück Draht getauscht worden. Ich hatte zu dem Folien noch MKP1837 parallel. Die drücken das Klangbild nochmal in Richtung neutraler. Die sind natürlich auch rausgefolgen. Und wie klingt es nun? Unglaublich! Ich kann nur empfehlen den Koppel-C weg zu lassen, wenn das möglich ist. Die Teile sind mal eine so große Klangbremse, dass konnte ich mir erst gar nicht vorstellen. Der SymAsym spielt jetzt ein wenig zurückhaltender. Der Koppel-C hatte an manchen Ecken und Enden angedickt. Zum Beispiel bei dem Stück „Take Refuge“ von Grails hat man schnell, wenn es ein wenig mehr daher ging den Überblick verloren. Die Bühnenabbildung ist in sich zusammen gefallen. Ich dachte eigentlich immer, dass das meine Lautsprecher einfach nicht mehr abbilden können. Dem ist nicht so. Ohne Koppel-C wird das komplette Stück mit einer solchen Selbstverständlichkeit wieder gegeben. Auch was die Tiefenstafflung anbetrifft kann der SymAsym einiges zulegen. Einfach viel plastischer. Die Bässe legen noch mal eine ganze Ecke an Auflösung zu. Sie klingen einfach nochmal viel knackiger. Dachte eigentlich vorher, dass der SymAsym das mit Abstand schon sehr gut kann.

Fazit: Koppel-Cs rausschmeißen, wenn es geht.





Technics stellt die Produktion des SL1210 MK2 ein

27 11 2009

OMFG! EIgentlich war das nur eine Frage der Zeit, daß das passieren wird. Jetzt scheint es wohl wahr zu sein. Technics stellt nach ca. 30 Jahren die Produktion des SL1210 MK2 ein. Für einige DER Plattenspieler schlecht hin. Ich habe in der Vergangenheit ja auch schon den ein oder andern Tweak hier auf meinem Blog veröffentlicht. Aber das es so unverhofft kommt, so aus dem Nichts, dass es mir schon die Socken auszieht. Soll ich schnell noch ein Hamsterkauf machen? Nun ja. Noch steht hier einer und ist in Rente. Mein SP 10 MK2, der schon viiiiel länger nicht mehr hergestellt wird, gefällt mir besser.

http://www.morgenpost.de/kultur/article1214304/Technics-stellt-legendaere-Plattenspieler-Serie-ein.html

Harter Tobak.





Gerhardt Fuchs gestorben

21 11 2009

Maserati gehört zu meinen lieblings Post-Rock Bands. Vor allem das Schlagzeugspiel und der Drive der Musik beeindruckt mich zu tiefst. Gerade musste ich lesen, dass der Drummer von Maserati Gerhardt Fuchs gestorben ist. In Willamsburg, Brooklyn NY. Unweit, wo ich noch neulich verweilte.

http://gothamist.com/2009/11/08/wburg_party.php

Maserati ist einer der Bands, die ich unbedingt mal Live sehen wollte. Sehr sehr energetische Musik.

RIP Jerry.

Jerrys Myspace Seite: http://www.myspace.com/7549671





Shakti With John McLaughlin – Natural Elements

19 11 2009

Oftmals kaufe ich im Internet einfach Platten auf gut Glück. Okay, da ist schon ein Schema dabei. In dem Fall kannte ich natürlich John McLaughlin. Aber wer Shakti ist, wusste ich nicht. Also mal einfach die Platte mit anderen Scheiben gekauft. So Vorgehen vernetzt die Synapsen ja am besten neu. Bin echt begeistert von der Musik.

Coole Hippimusik mit Anspruch. 😀





Furtwangen im Zeitraffer

17 11 2009

Lang lang ist es her, da habe ich mal über die Digitale Medien Webcam einen Zeitraffer gemacht. Gerade wo gefunden, und bei youtube hochgeladen. Mag ich mal nicht der Allgemeinheit vorenthalten.





Anwendung meiner LM317 Platinen

17 11 2009

Eigentlich habe ich die Platine ja schon für meinen 1210er benutzt. Der ist aber nun Arbeitslos, da es hier nichts mehr zu schrauben gibt. Alles ausgereizt. Jetzt habe ich hier ja einen Technics SP10 MK2 stehen. Der hat ein Netzteil basierend auf zwei meiner LM317 Platinen. Das sieht so aus:





Laos: The Gibbon Experience

11 11 2009

Auf meinen Reisen schon öfters von gehört. Jetzt komme ich im Februar ja selbst nach Laos.

http://www.gibbonx.org/

Eigentlich kann ich jetzt noch nicht so viel drüber erzählen. Ich war ja noch nicht da. Ich weiß nur eins: DA MUSS ICH HIN! Echt mal. Die längste Strecke ist wohl 70m Hoch und seeeehr lang. Außerdem lebt man die Zeit, die man da verbringt auf Bäumen und bewegt sich zwichen diesen eben mit der Seilbahn.

Ich mag dieses Video empfehlen. Eigentlich sind alle Videos aus der Reihe sehr empfehlenswert.








%d Bloggern gefällt das: