A steampunk record player

29 11 2010

Riemen, Reibrad oder Direktantrieb ist von gestern. Dampfantrieb! Das ist ja echt mal eine so abgedrehte Idee und noch dazu liebevoll umgesetzt. Ist jetzt vielleicht nicht ganz so gut vom Gleichlauf wie meine DDs, aber was solls.

http://www.asciimation.co.nz/bb/2010/11/30/a-steam-punk-record-player

Advertisements




SME 309, 310 und 312 neu verkabeln

28 11 2010

Es gibt Dinge, die machen keinen Spaß. Also überhaupt nicht. Leider erfährt man wie leidvoll die Sache ist erst später, nachdem es kein Weg mehr zurück gibt. So ist das mit der Verkablung der SME Arme neuerer Generation. Die Arme der 3000er Serie sind dagegen ein Kinderspiel. Ich mag hier mal ein wenig beschreiben, wie das funktioniert. Eigentlich auch davor warnen.

 

Als erstes wird die Schiene entfernt.

Das sieht dann zerlegt so aus und muss nacher natürlich auch so wieder zusammen gesetzt werden.

 

Dann öffnet man die Kappe und durchtrennt die vorhandene Verkablung. Die Farbbelegung der Pins am besten notieren. Die Kabel sind recht kurz. Daher müssen diese erst durchtrennt werden, devor man weiter macht.

 

Als nächstes nimmt man den Arm ab und entfernt auch das Gegengewicht. Der Arm ist hier mit der Masse verbunden.

 

Jezt kommt der schwere Part. Das Entfernen der Kontaktkappe. Hierzu braucht man starke Fingernägel und Geduld sowie ein kleinen Kreuzschlitz, um den Massekontakt runter zu drücken. Also man zieht die Kappe raus und drückt gleichzeitig den Nippel in den Arm rein. Das ist nicht so einfach.

 

 

Jetzt wird es lustig beim Löten. Die schwarze Kappe mag Hitze überhaupt nicht. Gar nicht. Will heissen, dass wenn man hier nicht ultra schnell lötet, dann man sich bei Räke eine neue Kappe kommen lassen kann, weil die Stifte nicht merh richtig federn. Das geht schneller als man denkt. Ich habe dazu ein Lot mit Schmelzpunkt um die 180°C benutzt. Also Blei- und Silberhaltig und sehr schnell gelötet. Ich muss dazu sagen, dass ich es geschafft habe genau so eine Kappe mit dem Löten zu zerstören. Das geht echt sehr schnell. Wenn dann die neuen Strippen verlötet sind, gibt es noch ein Bad in Alkohol, um das Flussmittel zu entfernen.

 

Nun wieder alles zurück montieren. Um die Kabel durchziehen zu können, löst man die Plastikschraube. Darunter befindet sich eine zähe Ölschmirrung. Daher wohl auch Plastik. Nachdem man die Kabel durchgezogen hat, kann man das wieder zurück bauen. Die Kabel werden jetzt möglichst kurz abgeschnitten. Es gibt kaum Stauraum für überschüssiges Kabel.

 

 








%d Bloggern gefällt das: