Tee Pee Records

7 07 2012

Pee Tee Records ist so ein Label, dass ich schon sehr lange kenne und eigentlich auch ein sehr guten Ruf bei mir hat. Interessanterweise beobachte ich das Label so gut wie garnicht. Jetzt ist mir aufgefallen, dass ich dadurch die ein oder andere richtig gute Platte einfach nicht mitbekommen habe. In meinen Plattenregalen schlummern so einige Perlen von Tee Pee, wie zum Beispiel Quest for Fire. Die ist mir gestern in die Hände gefallen. Ich wette, dass ich die Scheibe so gut wie garnicht gehört habe und das ist bei der Platte echt absolut unberechtigt.

Eine andere Platte aus dem Bereich Stoner ist mir bisher entgangen. Eigentlich fällt Naam absolut in mein Beuteschema. Gleich mal den Beschaffungsprozess einleiten.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: