Neue Scheiben

18 08 2010

Neulich bzw. nicht mehr ganz so neulich ist wieder eine ganze Menge an hörenswerte Musik raus gekommen. Oftmals kommen gute Scheiben eher nur kleckerweise raus. Auf jeden Fall mal wieder gut eingekauft. Also kommt mir gerade sehr komprimiert vor.

Zum Einen ist da die neue Land of the Kush. Monogamy heisst das Album. Ist musikalisch so im Fach „Arabic Psychedelic Orchestra“ zu finden.Viellicht ist noch ein wenig Free Jazz zu finden. Aber diese abgedrehten Ausritte sind ja auch im Psychedelic zu finden. Das es ein 20 köpfiges Orchester ist,ist eigentlich erst mal nicht so Vordergründig. Musikalich dreht es sich um Arabisch beeinflusste Themen und Grundstimmungen, die aber für das westliche Gehör nicht so arg fremd klingen. Eher sind es da die eben Ausritte in das Abgedrehte, die die Musik psychedelisch werden lässt. Das Stück „Tunnel Visions“ ist sehr treibend mit psychedelischer untermalung. Zerfällt zum Ende aber auch ins Chaos. Oder war es dann doch Free Jazz? Irgendwie sehr ausgefallen das.Ist auf jeden Fall ein wichtiges Album oder wird noch zu einem Solchen werden. Jetzt ist es aber so, dass die synthetische Stimme also eine synthetische zu benutzen imo ein wenig überstrapaziert wurde. Kann man aber mit leben. Rein hören kann man auf der Seite des Labels: http://cstrecords.com/cst066/

Die neue The Alps ist auch ein tolles Album. Le Voyage heißt das. Auch musikalisch eine Reise. Anders als das Album davor „III“ mehr ein musikalischer Strauß bunter Klangteppiche. Aber auch nur zwischen den Takten und hier und da mal ein Einschub. Das Muster des Teppichs sieht auch nach Orient aus. Auch so ein Album, daß man immer gerne wieder hört.

Dann gab es da noch die neue Kammerflimmer Kollektiv „Wildling“. Auch nicht mehr so Brandneu, aber großartig. Die haben es ja schon geschafft, dass Deutschland Radio die vorgestellt hat. Sehr wichtiges zeitgenössiges Album.

Mal was nicht so wirklich psychedelisches ist Menomena. Gerade das neue Album „Mines“ heraus gekommen. Das Album davor hatte so ein tolles Gimmik-Cover mit Drehscheibe. Das neue ist dagegen brot langweilig. Die Musik in den Rillen ist aber dafür besser. Ich habe eigentlich keine Ahnung wer der Sänger ist. Aber die Stimme klingt nach Blur. Auch die Musik geht so ein wenig da hin. Allerdings deutlich vielschichtiger. Die Musik kann man klasse nebenher laufen lassen. Allerdings viel zu schade für. Wenn man das Vordergründige hinter sich lässt, geht da doch sehr viel vor sich. Rhythmisch sehr abwechslungsreich. Dazu eine sehr innovative musikalisch Inszenierung.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: