DSLR Ausrüstung

24 01 2010

Lange hat es gedauert. Jetzt habe ich mich mal mit neuen Optiken ausgestattet. Um es kurz zu halten, es ist ein Sigma 50mm/1.4 und ein Canon 10-22 geworden. Hatte zwischenzeitlich das Canon 17-40 L da. Auf einer Crop-Kammera nicht sonderlich brauchbar. Von der Abbildungsleistung für ein Zoom aber sehr gut. Ich fotografiere meistens im Weitwinkelbereich. Mein 17-85, das ich nun verkauft habe, ist meistens auf 17mm benutzt worden. Und genau da ist das 17-50 einfach nicht wirklich gut. Auch nicht, wenn man abblendet. Von den Ultraweitwinkeln hatte ich einige in Betracht gezogen. Tokina hat auch ein neues. Allerdings habe ich da was Serienstreuung anbetrifft übles gelesen. Von Sigma gibt es auch zwei, die gar nicht mal so übel sein sollten. In dem Brennweitenbereich war aber das Canon 10-22 am besten – zumindest meinten die Tests das alle. Und der Preis war jetzt nicht so viel mehr als das, was das Sigma 10-20/3.5 kosten soll. Außerdem finde ich speziell den 22mm, welcher, wenn man ihn mit 1.6 multipliziert, 35mm ergibt, sehr interessant. Praktisch die standard Brennweite, für Leute, denen 50mm zu langweilig ist.

Das 50mm/1.4 von Sigma wird ja zum 85mm auf einer Crop-Kamera. Das ist ja die Potrait-Brennweite schlecht hin. Da es sehr lichtstark ist, kommt es zum Einsatz, wenn es mal dunkler sein sollte und ich das Stativ nicht dabei habe. Außerdem ist es rasierklingenscharf. Will mal ein wenig Leute fotografieren damit. Festbrennweiten haben den Vorteil, dass sie weniger flexibel sind. Man muss sich dafür aber viel mehr mit dem Motiv beschäftigen. Die Bildkompossition ist also anspruchsvoller. Eigentlich wollte ich für den Weitwinkelbereich erst auch eine Festbrennweite haben. Leider gibt es da nichts für mich, was ich zahlen will. Mal abgesehen von den 15mm von Sigma oder Canon. Beide sind Fisheyes. Netter Effekt, aber nichts für als Standardbrennweite. Gäbe da nur noch das 14mm L von Canon, welches aber mit über 2000€ zu Buche schlägt.

Als Stativ benutze ich ein Manfrotto 055PROB mit 486RC2 Kugelkopf. Hatte ich mal vor Jahren in Macau erstanden. Das war da sowas von günstig, da konnte ich nicht nein sagen. Unter 100€ mit Kugelkopf. In Deutschland kostet das mindestens das 3-Fache. Eigentlich merkwürdig, da das Stativ in Italien hergestellt wird.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: