SymAsym sauber Strom mit CLC Siebung

10 11 2009

Eigentlich bin ich mit der Lösung einer einfachen C-Siebung für meinen SymAsym noch nie zufrieden gewesen. Momentan habe ich pro Kanal 2×10000µF verbaut. Simuliert ergibt sich da einen recht deutlichen Ripple in der gesiebten Spannung um 2V. Das muss besser gehen.

SymaSym_psu1

Zur Rippelunterdrückung könnte man natürlich einfach brutal viel Kapazität benutzen. Das Motto „viel hilft viel“ ist schon richtig. Allerdings ist das mit einem einzigen C-Glied fast nicht mehr zu handeln. Erhöht man die Kapazität auf das 4-Fache, so teilt sich auch der Ripple durch das 4-Fache. Das ist schon mal viel besser. Allerdings entsteht durch das Vorgehen ein Einschaltstrom von 68A. Das ist schon mal ordentlich. Nehmen wir doch mal eine CLC-Siebung mit 2x 22.000µF mit einem ESR von 2mOhm und einer Drossel von 1.2mH mit einen Innenwiderstand von 340mOhm. Der Peak beim Einschalten begrenzt sich somit auf 54A. Viel interessanter ist es aber, was mit dem Ripple passiert. Genau da ist die Spule effektiv. Zur Not würde sich eine Diode finden lassen, die diesen Single Pulse Forward Current hätte. Außerdem lässt sich der Einschaltstrom noch mit einem Softstart verkleinern. Muss aber nicht sein. im nächsten Bild wird die Spannung nach der Spule (rot) und die Spannung vor der Spule gezeigt. Der Ripple ist nun nur noch sehr gering.

SymaSym_psu2

Mein Netzteil stelle ich mir folgend vor. Pro Kanal 40x 2200µF mit je zwei Mundorf BL140 1,2mH. Die Simulation basiert auf diese Bauteile. Leider muss man zu Luftspulen greifen, da welche mit Kern das Problem der Sättigung haben. Nachdem der Effekt eingetreten ist, hat die Spule nur noch einen Bruchteil der Induktivität. Genau das mag man nicht haben. Es würden dann wieder verstärkt Ripple auftreten.

Ich denke ich muss mal wieder Platinen machen lassen. Aber erst mal sehen, dass ich die Fläche überhaupt mit meiner Demo-Version von Eagle alles unter bekomme.

Die Schaltung, die ich mit dem PSU-Designer simuliert habe, sieht übrigens so aus.

SymaSym_psu3

Inspiriert hat mich übrigens der Artikel von Holger Barske: http://www.holgerbarske.com/art/artikel.php?id=9

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: