Die Helden des Fusion

7 02 2008

In Anbetracht der Tatsache, dass ich gerade keine Lust habe über Iannis Xenakis zu reden, verbleibe ich mit der Empfehlung mal „Music for Strings“ anzuhören. Gute LSD Musik. 😀

So in den 70ern ca. gab es um die Herren Al Di Meola, Chick Corea, John McLaughlin und eigentlich auch Paco de Lucia einiges an sehr abgefahrenen Fusion. Fusion ist eine Spielart des Jazz und auch des Rocks. Es ist also die Fusion aus beiden Welten. Da die 70er ja eh sehr freaky waren, war die Musik um die Herren auch sehr gut für den Freak Out.

Hier mal eine kurze Vorstellung der Personen, über die ich hier rede.
1. Al Di Meola
Wohl der Gitarrist mit den meisten Nominierungen für als den besten Gitarristen der Welt. US Staatsbürger.

2. Paco de Lucia
Die Spanische Legende für mordernen Flamenco. Paco hat einen wirklich eigenen Stiel entwickelt. Er ist zum einen technisch am physikalisch machbaren Limit. Musikalisch hört es sich dann so an als würden 3 oder mehr Gitarristen spielen.

3. John McLaughlin
Vertritt hier die englische Fraktion der guitarreros. Wohl mit durch die Band The Mahavishnu Orchestra bekannt geworden.

4. Chick Corea
Wohl mit oder die Person, die den Fusion in den 70ern stark geprägt hat. Im Gegensatz zu den anderen 3. spielt er Piano, Orgel und Synths.

Eins der mit Abstand geilsten Alben ist „Elegant Gipsy“ von Al Di Meola. Die anderen drei Herren waren auch mit am Start. Hier zeigt Al Di was in der Richtung abgefahrenen Fusion so alles möglich ist.

Auf diesen Album ist „Race With Devil on Spanis Highway“ ein richtiger Fusion Knaller.
Hier spielt Al Di Gitarre und Chick die Synths.
http://www.last.fm/music/Al+Di+Meola/_/ … sh+Highway

Auch auf der Platte. Hier in der Live-Version.
Links Paco, Mitte Al Di, Rechts John.

Bild

Vorher hat Al Di in der Band von Chick Corea gespielt „Return to Forever“. Es gibt
unter gleichen Namen auch ein Album von Chick Corea. Das mag ich mal vorstellen.
Gleich der erste Track mit dem einfallsreichen Namen „Return to Forever“ ist
der LSD Himmel. Leider finde ich genau den Track nicht zum mal so frei rein hören.
Ist aber Wurst, ich habe da eben noch was anderes gefunden.

Bild

The Mahavishnu Orchestra ist, wie gesagt die Band mit John McLaughlin.
Meines Erachtens ist „The inner mounting flame“ das beste Album, das die raus gebracht
haben. Danach kommt „Birds on Fire“.

Bild

So. Genug für heute. ;)

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: